Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nasenop im Sommer, kritisch?

  1. #1

    Nasenop im Sommer, kritisch?

    Guten Morgen Zusammen,

    ich möchte mal eure Meinung zu dem Thema: „Schönheitsops im Sommer“ wissen. Würdet ihr euch im Sommer operieren lassen? Oder habt ihr euch vllt sogar im Sommer operiert?

    Danke

  2. #2
    Hallo SInk,

    meine OP hatte ich vor zwei Jahren im Juli, es hatte über die drei Wochen, die ich krank geschrieben war draußen im Schnitt etwa 28-30 Grad. "Probleme" hatte ich dadurch keine, da es drin kühl war und sowieso schonen angesagt war. Das Bedürfnis, mit dem geschwollenen Gesicht nach draußen zu gehen, hielt sich unabhängig vom Wetter sowieso in Grenzen ;-) Habe tagsüber leicht gekühlt was angenehm war und bin dann abends wenn es dunkel war spazieren gegangen. Für mich war es kein Problem und würde es wieder tun.
    PS: Mein ursprünglicher Termin war für Herbst geplant, der im Juli wurde frei und ich bin eingesprungen, da es u.a. mit der Arbeit besser gepasst hat.

    LG

  3. #3
    ich hab nur so Angst, dass es wieder so heiss wird wie letztes Jahr und ich in der Wohnung eingehe (bei uns wars wirklich sehr heiss +30 grad). Man darf ja mit der Narben wirklich NIE in die Sonne. Ist wie Hausarrest haha

    Wie stehst du zur Brustop im Sommer?

    Lg :-)

  4. #4
    Man kann natürlich nicht wissen, ob bzw. wie heiß es wird. Da ich mich jedoch bewusst für die OP entschieden habe, war es mir wert, ggf. drei sonnige Wochen zu "verpassen" und den Ausfall mit meiner Arbeit vereinbaren zu können Wäre wiegesagt sowieso die ersten zwei Wochen nicht raus gegangen, auch, wenn es kühler gewesen wäre. Und im Haus war es angenehm. Sich frühzeitig um eine Mögliche Beschäftigung zu kümmern ist auch nicht verkehrt, es war mitunter schon echt langweilig

    Zu Brust-Ops kann ich leider nichts sagen

    LG

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    431
    Also ich wurde letztes Jahr im April operiert und habe auch die super warmen Monate mitbekommen direkt nach der OP.
    ich fand es ziemlich nervig mit den Schwellungen und der Hitze aber das empfindet ja auch jeder anders.
    Hatte auch Glück das es bei mir Zuhause kühl ist. Mein Arzt meinte zu mir 12 Wochen keine direkte Sonne und danach für ein Jahr immer mit Sonnenschutz da halt ich mich dran

    Alles Gute für dich

  6. #6
    Ich hatte meine OP diesen Sommer. Und gerade in diesen 3 Wochen post OP hatte es täglich 35 Grad. Im Krankenhaus war es okay, da Klimaanlage. Zuhause im Dachgeschoss war es wirklich anstrengend (aber auch ohne OP wäre es anstrengend gewesen ). Ich hatte keine andere Wahl aus beruflichen Gründen. Auf das Ergebnis hat es sich nicht negativ ausgewirkt (gegebenenfalls mehr Schwellungen, aber habe ja keinen Vergleich)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •