Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Op Termin Dezember Marienhospital Stuttgart

  1. #11
    Und lasst euch ja keine Rippenknorpel in die Nase einsetzen außer ihr hattet einen Unfall und euch fehlt ein Teil davon!Diese Technik wird auch bald als der größte Ärztepfusch des 20.Jahrhunderts eingehen!

  2. #12
    Ach herrje... Leute, habt ihr euch allen ernstes keine Gedanken darüber gemacht, was eine SchönheitsOPERATION bedeutet? Jede OP birgt Risiken, eine so "sinnlose" wie eine Schönheitsop ohnehin. Mal von einem ästhetisch nicht gewünschten Ergebnis abgesehen, die ganzen wirklich schlimmen Komplikationen.

    Und das wissen alle vorher. Da wird jeder drüber aufgeklärt, mehrfach. Unterzeichnet zig Formulare, wo genau das haarklein drauf steht. Dieses Schicksal könnte jeden von uns ereilen.

    Warum sind hinterher die bösen, halsabschneiderischen Ärzte an allem Schuld? Jeder kennt vorher diese Risiken. Und gerade wenn man zigfach voroperiert wurde, ist ein perfektes Ergebnis nicht immer möglich.

    Wenn hier ein Buch über die dramatisch negativen Auswirkungen aufgesetzt wird, dann bin ich die erste, die über die positiven Auswirkungen schreibt - diese gibt es nämlich auch. Auch wenn das weh tut, für Menschen, die bitter enttäuscht wurden. Ich verstehe, dass das schlimm ist. Aber deswegen können andere genauso happy über diesen Schritt sein. Mein Leben hat es jedenfalls ins positive verändert, in so vielerlei Hinsicht.

  3. #13
    In welcher Klinik operiert denn Robert pavelka?

  4. #14
    Habe hier alle Beiträge entfernt, die unbelegte Behauptungen enthalten.

    Haltet euch bitte an die Forenregeln: Auch negative Berichte sind wertvoll und wichtig, müssen aber von selbst gemachten Erfahrungen mit entsprechenden Belegen zeugen. Dieses ist dann, sofern sachlich und belegbar wahr, rechtlich nicht zu beanstanden.

    Beiträge wie "Ich kenne jemanden, dessen Nase bei Arzt xyz nicht gelungen ist" REICHT NICHT.

    Die Mitglieder wollen sich bei der Arztsuche hier fundierte Informationen beschaffen, Gerüchte und Vermeintliches vom Hörensagen sind da nicht zielführend, von der rechtlichen Situation einmal ganz abgesehen.
    Habe vorgestern übrigens mal wieder Anwaltspost erhalten und einen Beitragsstrang entfernen müssen. Werde aber nicht öffentlich mitteilen, was genau.

    Wer mit der Zensur/Löschung hier nicht einverstanden ist, kann mir gerne zukünftig eine Kopie seines Personalausweises sowie eine eigens und im Original unterschriebene Haftungsübernahme für die eigenen Aussagen sowie die Genehmigung, die Daten an den Anwalt weiterzugeben, schicken. Im Falle eines Strafantrages bin ich ohnehin verpflichtet, der Staatsanwaltschaft Auskunft zu erteilen.
    In diesem Fall würde sich der betreffende Schreiber dann selbst verantworten.

    Bei Bedarf hierzu bitte PN oder Mail an mich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •